Durchgängige Prozesssteuerung

durchgängige Prozesssteuerung

Sichere Prozesssteuerung

Durchgängige Prozesssteuerung: Jede Aktion (zum Beispiel eine Auftragserfassung, ein ToDo-Statuswechsel, ein DFÜ-Eingang, eine Abrechnung, etc. ) kann in Log-O dazu führen, dass Aktivitäten erstellt werden.

Aktivitäten

Log-O unterscheidet zwischen

  • Transportstrecken
  • Abrechnungen
  • Ausdrucken
  • DFÜs und
  • ToDos

Jede Aktivität ist statusverwaltet (alle Status können flexibel definiert werden) und weiß, welcher User und welche Stelle sie wann angefordert hat und wer sie wann durchzuführen hat. Sowohl Soll- als auch Ist-Daten werden automatisch festgehalten und können gegenübergestellt und ausgewertet werden.

Prozessketten und Statuswechsel

Jeder Statuswechsel einer Aktivität kann einen weiteren Workflow (zum Beispiel die Anlage weiterer Aktivitäten, Dialoge, u.v.m) auslösen – somit können Sie effizient und einfach ganze Prozessketten erstellen und damit Ihre individuellen Workflows abbilden.

Intelligente Ausführung von Aktivitäten

Alle Aktivitäten kennen Ihren Kontext innerhalb Ihres Workflows. Wird eine Aktivität gestartet, erkennt Log-O automatisch, welche nächsten Schritte ausgeführt werden müssen. Dadurch erhalten Ihre Mitarbeiter stets einen Überblick über ihren aktuellen Arbeitsvorrat und können Prozesse starten, ohne die genaue Ausführung oder die nächsten Schritte kennen zu müssen. Ihre Mitarbeiter werden Schritt für Schritt durch die konfigurierten Prozesse geleitet.

Sicherstellung der Prozessqualität und des Prozessergebnisses

Das Konzept der Aktivitäten hilft Ihnen dabei, sicherzustellen, dass Ihre Prozesse in der richtigen Reihenfolge durchgeführt werden und kein notwendiger Prozessschritt vergessen werden kann. Somit können Sie die Qualität Ihrer Leistungserbringungsprozesse jederzeit sicherstellen.

Auswertung und Verrechnung

Sie haben stets einen Überblick über den aktuellen Abarbeitungsstand und können sowohl externe Abrechnungen als auch interne Leistungsverrechnungen von den Soll- oder Ist-Zeiten abhängig machen. Alle Statuswechsel werden protokolliert und natürlich können Sie in Sichten und Diagrammen alle Aktivitäten auswerten.